Kuyasa Tagesstätte wird wieder von Spendengeldern unterstützt

kuyasa_img_100_2858

Im August hatte ich mit Freude darüber berichtet, dass die Regierung unsere Tagesstätte Ekukhanyeni Kuyasa übernommen hatte – wegen guter Führung. Meinen Zuschuss für den Creche hatte ich dann gleich gestoppt, um die Spendengeldern an anderer Stelle einsetzen zu können. Und auch um zu vermeiden, dass eventuell Gelder in falsche Taschen fließen. Someni, die die Tagesstätte schon seit 2011 vorbildlich leitet, wusste aber, dass sie in der Not immer auf mich zukommen könnte. Denn die Regierung ist nicht immer verlässlich, das ist bekannt – und es wurde jetzt leider wiedermal bestätigt: Nach nur drei Monaten rief mich Someni nämlich an und erzählte mir, dass keine Nahrungsmittel mehr da seien, die Regierung also die Zahlung und den Lebensmittelzuschuss schon wieder eingestellt hatte. Auf meine Nachfrage beim Sozialamt warum dies so sei, bekam ich nur ein Schulterzucken… So schwer es für uns auch ist zu verstehen: In Afrika kann man sich leider auf nichts verlassen und auch nichts erzwingen.

Seit September wird die Tagesstätte Kuyasa nun also wieder von unseren Spendengeldern unterstützt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.